Geschichten aus dem Hundeleben

Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.

( Heinz Rühmann )


Hundeweisheiten

Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch,

einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und

vor einem Elefanten, den Hut zu ziehen.

( Maxim Gorki )

 

Ein dankbarer Hund ist mehr Wert wie ein

undankbarer Mensch.

( Persische Weisheit )

Warum ein Irish Terrier ?


Seit fast acht Jahren teilen wir unser

Leben mit diesen roten Borstentieren,

und teilen muß man wörtlich nehmen;

denn der Irish ist am liebsten immer

und überall dabei.

Nur ja nirgendwo etwas verpassen ist seine Devise.

Anhänglich, verschmust, verspielt und seiner Familie herzlich zugetan, ist die eine Seite seines Wesens.

Die Andere ist: immer aufmerksam, unerschrocken, draufgängerisch und furchtlos.

Kein Stubenhocker oder leichtführiger Anfängerhund.Wir lieben diese diskutierfreudigen Teufelskerle, aber man muß sie auch zu lenken wissen.

Diese Hunde haben einen starken Charakter und den Willen zum Durchsetzen. Aber sie akzeptieren Ihren Menschen bedingungslos, wenn er eine Führungspersönlichkeit ist.

Das rote Drahthaar wird 3 - 4 mal im Jahr getrimmt; d.h.abgestorbenes Haar wird entfernt.Dadurch haart der Hund gar nicht oder kaum.Schmutz haftet kaum in dieser Haartextur, nach dem Trocknen lässt sich alles leicht auskämmen.

Der Irish ist groß genug, um als Hund ernst genommen zu werden aber auch klein genug, um auf dem Schoß zu sitzen.

Hauptsache: nah am Menschen !

von M.& R. Niggemeier

Zitate über Hunde

Beurteilen Sie einen Menschen, der sein

Pferd und seinen Hund liebt, immer

vorteilhaft.

( Honore' de Balzac )

Das mir mein Hund das Liebste sei

sagst Du oh Mensch sei Sünde.

Der Hund ist mir im Sturme treu.

Der Mensch nicht mal im Winde.

( Schopenhauer )

Gestatten :  S H I V A

 

Eine kleine >Terrine<(=weib.Terrier) stellt sich vor

Seit dem 29.Oktober 2009 wohne ich im Kloster

St.Andreas am Walde zu Altenbeken, das der Familie König gehört.

Diese hat mich aus dem Tierheim ,,Soester Börde "geholt, wo ich für 2 Tage lang behördlich eingeliefert war. Denn obwohl ich schon am 25. April geboren wurde , hatte ich bis dahin nicht viel von meinem jungen Leben gehabt.

Weder gab es genug zu fressen, noch kannte ich die Natur meiner Umwelt oder gar andere Tiere.

Das änderte sich aber sofort schlagartig.

Frauchen und Herrchen wanderten mit mir durch Felder und Wälder. Ich lernte Schafe, Kühe und Pferde kennen.

Zur Grundausbildung ging Herrchen mit mir eine Zeitlang jede Woche in die Hundeschule.

Herrchen ist nämlich mein Kumpel, den ich ständig begleiten darf. Sogar ins Büro!

Und jetzt gibt es auch Tag für Tag Leckeres in den Napf.

Heute kann ich sagen,

d a s  L e b e n  i s t  s c h ö n !

Unser Haus steht am eigenen Berg und Wald, wo man herrlich rennen und toben kann. Das ist wichtig, denn bei uns wohnt auch Theo.

Das ist mein großer starker Hundefreund, der täglich mit mir unzählige Fitnessrunden dreht.

Kein Wunder, dass wir uns alle lieb haben. Meine Familie sagt, sie habe noch nie einen so fröhlichen Hund wie mich erlebt.

( Das liegt wohl daran, dass ich weiß, was sich gehört. Schließlich gehöre ich zur klugen " Terrierfamilie " )

Von Herrn König

 

Zitate über Hunde

"Je länger ich die Menschen kenne, desto mehr

bewundere ich die Hunde."

( Nietsche )

" Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntniss

meines Hundes,

er ist schneller und gründlicher als ich."

( Fürst Bismarck )